So wichtig ist das Tonisieren der Haut!

So wichtig ist das Tonisieren der Haut!

Tonisieren der Haut, waaaas?

 

Obwohl ich total auf Hautpflege und Kosmetik jeglicher Art stehe, muss ich gestehen, dass ich noch nie ein Skin Tonic besessen habe, um meine Haut zu tonisieren. Alleine mit dem Wort Tonic verbinde ich eher ein bittersüßes Getränk, mit dem ich am Wochenende meinen Gin mixe.

 

Auf gut Deutsch bedeutet Tonic übrigens nichts anderes als Gesichtswasser. Da ich aber eher trockene und weniger fette Haut habe, und immer der Meinung war, das Gesichtswasser die Haut eher austrocknet, habe ich bisher bei der täglichen Pflege meiner Haut darauf verzichtet.

Jetzt sehe ich Produkte zum tonisieren meiner Haut allerdings mit ganz anderen Augen. Warum das so ist?

 

Erfahrt hier mehr zum Thema!

 

 

Für jeden Hauttyp das passende Tonic

eine professionelle Hautanalyse / Hautdiagnose bei einem Hautexperten erstellenBevor man sich ein Tonic zum Tonisieren der Haut kauft, sollte man erst einmal klären, was für ein Hauttyp man eigentlich ist. Um das herauszufinden, lasst ihr am besten eine professionelle Hautanalyse / Hautdiagnose bei einem Hautexperten erstellen. Dazu kann man entweder zum Dermatologen oder in ein Kosmetikstudio gehen.

 

Ich habe meine Haut sogar online analysieren lassen. Auf der Seite eines Kosmetikherstellers – die Marke habe ich über Instagram gefunden – las ich zum ersten Mal etwas über die Wichtigkeit einer Hautdiagnose. Und nachdem ich gesehen hatte, wie viele verschiedene Hauttypen es gibt – von Hautkrankheitsbildern, wie Akne, Couperose und Rosacea, über hormonell gestörte Haut bis hin zu Paraffin und Silikon gestörter Haut – wollte ich die Analyse unbedingt durchführen lassen.

 

Schlagartig wurde mir bewusst, dass ich meine Haut jahrelang falsch behandelt habe, indem ich sie praktisch überpflegt hatte. Deswegen wurde meine Haut auch immer trockener und erste Fältchen im Gesicht zeichneten sich ab. Alles nur, weil ich meine Haut nicht besonders gut kannte und deshalb die falsche Pflege angewandt habe. Durch die Hautanalyse würde sich das aber nun ändern – und das für nur 10 Euro (die mir übrigens im Nachhinein gut geschrieben wurden, weil ich einige Produkte der Marke kaufte). Ich beantwortete mehr als 40 Fragen zu meiner Haut, aber auch zu meiner Lebensweise. Daraufhin wurden mir speziell auf meine Haut abgestimmte Produktvorschläge gemacht. Ein toller Service, wie ich finde. Zu den Vorschlägen gehörte dann auch ein Tonic zum Tonisieren der Haut.

 

Das Ergebnis lautete nämlich, dass ich feuchtigkeitsarme Haut habe, die aber partiell zu fettig öligen Stellen neigt und deshalb eine spezielle Pflege benötigt.

 

Das kann ein Tonic alles

Tonics, oder Gesichtswasser, auch Cleanser oder Gesichtsreiniger genannt, reinigen die Haut porentief rein. Darüber hinaus schenken sie der Haut spürbares Wohlbefinden, beruhigen die Haut bei Entzündungen und verfeinern die Poren.

Schon nach kurzer Zeit (bei mir hat es eine Woche gedauert) sieht die Haut viel ebenmäßiger, glatter und frischer aus. Zudem wird die Haut nach dem Tonisieren aufnahmefähiger für die weitere Gesichts- und Körperpflege, wie zum Beispiel meine teure Hyaluroncreme. Mein mir empfohlenes Tonic ist sehr mild und kann zur täglichen Reinigung eingesetzt werden.

 

Mein tägliches Reinigungs- und Pflegeritual

Ja, ich weiß, wie schwer es manchmal ist, nach einer durchtanzten Nacht daran zu denken, sich das Make-up abzuschminken. Aber, die Gesichtsreinigung ist tatsächlich das A und O bei der Hautpflege. Dazu benutze ich gerne im ersten Step Reinigungstücher von DM (um das Gröbste abzuschminken). Außerdem geht es ziemlich schnell (auch wenn man müde ist).

 

Make-up EntfernerMit einem Augen Make-up Entferner (einer Emulsion auf Öl-Basis) entferne ich dann den Mascara. Lippenstift lässt sich damit übrigens auch ganz gut entfernen.

 

Einmal wöchentlich folgt dann ein Peeling, das ich ganz sanft einmassiere und anschließend mit lauwarmem Wasser abnehme. Und dann hat mein neues Tonic zum Tonisieren der Haut seinen großen Auftritt.

 

Ich gebe einige Tropfen auf ein Wattepad und reinige damit meine Stirn, die Nase, Wangen und das Kinn. Die Augenpartie sollte man lieber aussparen. Denn, obwohl mein Tonic keinen Alkohol enthält und somit sehr mild zu meiner Haut ist, ist die Haut rund um die Augen sehr fein und empfindlich.

 

Um Falten und Augenringe zu vermeiden, sollte man deshalb spezielle Pflegeprodukte für die Augen benutzen. Welche dafür die Richtige ist, erfahrt ihr von eurem Hautpflegeexperten eures Vertrauens.

 

Den Vorgang des Tonisierens wiederhole ich so lange, bis wirklich keinerlei Schmutzreste mehr auf dem Wattebausch zu sehen sind. Nun, nach dem Tonisieren der Haut, trage ich meine Nachtcreme auf. Fertig! Am nächsten Morgen (oder zwei Stunden später, je nachdem), sehe ich wunderbar frisch und erholt aus (auch wenn ich gerne noch ein paar Stunden länger geschlafen hätte).

 

Dann schaut doch mal bei mir auf der Startseite vorbei oder nimmt direkt Kontakt zu mir auf.

Hautpflege Produkte von DERMALOGICA

Ich liebe es, mich über Kosmetik auszutauschen, also schreibt mir!

 

PS: Ich überlege, einen regelmäßigen Newsletter zu starten. Was meint ihr?

Ähnliches:

  • No Related Posts






Tags:
  • Es wurden für diesen Artikel leider noch keine Ergebnisse ermittelt...